Lifestyle, Personal, Travel, Wedding

Traumhochzeit auf Mauritius

Ja ich will oder besser gesagt Yes I do, das waren die Worte, die mir auch heute noch Gänsehaut bereiten.

Heute kommt ein ganz persönlicher Blogbeitrag online, da ihr euch diesen gewünscht habt. Außerdem möchte ich euch nicht vorenthalten, wie unglaublich toll meine Reise war und allen unentschlossenen, verlobten Paaren Mut machen, auch auf Mauritius zu heiraten!

Eine Woche vor der Hochzeit ging für uns die Reise – mit einem Stopp in Dubai – los. Insgesamt waren wir 20 Stunden unterwegs. Eine Tortur – ich sag‘s ganz ehrlich!!! Der Flug mit Emirates war angenehm, wobei das Service dann doch leider etwas zu wünschen übrig lies; zudem auch noch fehlende Sitzlehnen und kaputte Rücklehnen…. Das Essen war auch nicht ganz nach meinem Geschmack, deshalb habe ich gepasst und mich von Schokolade, Luft und Liebe ernährt! Endlich am Flughafen Mauritius angekommen hat uns noch eine lange Schlange bei der Einreise (mit einigen auszufüllenden Formularen) erwartet. Es war dann doch etwas mühsam, nach so einem langen Flug plus Hochzeitskleid mit im Schlepptau, diverse Einreiseformulare auszufüllen!

Wir haben bereits ein Jahr vorher ein gesamtes Hochzeitspaket bei Ruefa gebucht und es hat alles super geklappt, alle mitgebuchten Fahrtransporte waren stets zur Abholung bereit.

Stopp 1: Sofitel Mauritius

Bei der Ankuft am späten Abend sind Tränen geflossen, denn es war unglaublich schön! Der Ausblick von der Lobby auf die schöne Anlage und auf das türkisfarbene Meer – ich war überwältigt vor Freude. Endlich Urlaub und das Bewusstsein, dass ich an so einem traumhaften Ort heiraten werde, rückten immer näher.

…kleine Vorgeschichte

Meine Hochzeitsplanerin hatte ich bereits ein Jahr vorher über Whats App kontaktiert und bei ihr alle möglichen Details abgefragt. Monika ist aus Deutschland und lebt seit ungefähr 17 Jahren auf Mauritius. Ich bin ganz ehrlich, Monika war unter anderem auch der Grund, warum ich mich für die Hochzeit auf Mauritius im Sofitel entschieden habe. Ich habe im Vorhinein einfach nur Positives gehört und kann das jetzt selbst nur bestätigen.

Die Vorbereitungen

Gegen 9.30 Uhr wurde unser Frühstück auf’s Zimmer geliefert, welches keine Wünsche übrig ließ. Das Frühstück war der perfekte Startschuss in einen unvergesslichen Tag – meine Traumhochzeit. Danach ging es relativ schnell und ich bereitete mich im Spa vor, was ungefähr 2 bis 3 Stunden dauerte!

Die Hochzeit

Mit dem Golfbaggie sind wir dann zum Strand gefahren, wo schon alles liebevoll dekoriert war. Meine Nervosität auf einer Skala von 1 bis 10, ich würde behaupten 17!!!! Ich war extrem nervös – vor Freude natürlich 😉 Als die Sängerin dann zu singen begonnen hat, war’s vorbei. Die Tränen flossen nicht nur bei mir, sondern auch bei all unseren Gästen, die mit uns gekommen sind. Die Zeremonie war wie im Märchen, Monika hat auf Deutsch übersetzt und nach einer halben Stunde waren wir Mann und Frau. Endlich – ein unbeschreiblich schönes Gefühl!

Strandhochzeit im Boho-Stil

Die Hochzeit im Boho Beach Stil hat mir Monika ebenfalls erfüllt und Traumfänger und ein Vintage Tischtuch mitgebracht! Es sollte einfach alles zu meinem Kleid passen, dass ebenfalls in dem Stil gehalten ist. 

Das Fotoshooting

Das Fotoshooting hat meiner Meinung nach sehr lange gedauert, aber es sind dafür unglaublich schöne Fotos entstanden. Aber sieh doch selbst! Unser Fotograf arbeitet unter anderem auch für die Vogue und war überaus ehrgeizig, viele und schöne verschiedene Motive aufzunehmen. Der Videodreh lief nebenbei und ich muss ehrlich sagen, ich musste nochmals heulen, als ich das Video gesehen hab. Wunderschön!

Das Dinner

An einem ruhig gelegenen Strandabschnitt beim Bootshaus, haben wir dann unser 3-Gang Menü verspeist. Wir waren unter uns, konnten Musik mit unserer mitgebrachten Box abspielen und das Dinner nahm gegen halb 12 ein gemütliches Ende. Eine Traumhochzeit, die meine Vorstellungen weit übertroffen hat! Ich würde es immer wieder so machen!

Die Flitterwochen

Auch die Flitterwochen waren traumhaft schön, obwohl wir 3 Mal umgezogen sind, aber dafür konnten wir verschiedene Küstenabschnitte entdecken und besser kennen lernen.

Interessiert dich ein Blogpost zu unseren Flitterwochen bzw. allgemein über Mauritius? Dann schreibe mir das gerne in die Kommentare! Hast du noch Fragen zur Hochzeit, dann nur her damit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*