INTERIOR & DIY

Pimp my office furniture

Was tun gegen alte  Büromöbel, die den Raum langweilig aussehen lassen?! Diese Frage habe ich mir am Wochenende gestellt.

Geld für neue Möbel und Dekogegenstände möchte ich nicht ausgeben. Das war mein erster Gedanke. Nach einigen Überlegungen kam mir die Idee. „Fahr doch zum Baumarkt und besprühe die alten Sachen mit Farbe.“

Aus alt mach neu

Die Baumärkte haben viel Auswahl an Sprühfarben. Ich entschied mich für einen Bronze Ton. Als ich zuhause angekommen bin, schnappte ich mir sofort die Gegenstände und legte los. Ich zog mir alte Klamotten an, damit nichts schmutzig wird. Auch kann ich euch sehr empfehlen einfache Haushaltshandschuhe, die man zum Beispiel zum putzen verwendet anzuziehen, da sich die Farbe sehr hartnäckig auf den Händen hält. Danach legte ich mir einen Karton aus und sprühte in immer wieder kleineren Sprühstößen los.

Zum Trocknen werden ca. 24 Stunden benötigt (kommt aber auf den Sprühlack an).

TIPP: Beim Sprühen ist es wichtig, nicht die gesamte Farbe aufeinmal aufzutragen. Tragt den Lack immer wieder in kleinen Mengen auf, damit sich die Farbe gleichmäßig verteilen kann.

Für all diejenigen die noch einen zusätzlichen Glanz auf den Möbeln haben wollen, schlage ich einen farblosen Sprühlack vor. Ich selbst habe jedoch keinen verwendet.

Schritt für Schritt Anleitung

  1. Alte Kleidung und Handschuhe anziehen
  2. Karton aufbreiten
  3. Alle Gegenstände die besprüht werden wollen, auf den Karton legen
  4. Dann kann losgelegt werden

Ich wünsche euch ganz viel Spaß und Freude, beim nachmachen 🙂

Eure Nina

Links:

Farbe gekauft bei: https://www.bauhaus.info/spruehlacke/c/10000571

Fotocredit by Nina

4 thoughts on “Pimp my office furniture

  1. Finde ich eine super geniale Idee, vorallem ist das Ergebnis wirklich toll geworden. Ich befürchte immer beim Selbermachen, dass man das dann auch sieht, aber das ist bei dir auf keinem Fall so und der Bronzeton ist ja sowieso gerade sowas von „angesagt“ 😉 Toller Beitrag, Danke dir, dass du diese Idee mit uns geteilt hast, alles Liebe, x S.Mirli (www.mirlime.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*