Gedanken, Lifestyle, Personal

Lifeupdate: Dies & das vom Bloggeralltag

Mitte März waren es genau zwei Jahre! Die ersten zwei Jahre in einer ganz neuen Welt, wo eine andere Sprache gesprochen wird und damit meine ich nicht nur die „WordPress-Sprache“. Mein Blog ist noch ziemlich jung und oft habe ich den Drang mich mit anderen und größeren Bloggern zu vergleichen. Mit den zunehmenden Vergleichen fühlt man sich aber schlecht, denn es wird einem bewusst, andere haben doch schon mehr Follower als man selbst. Was ja, im Nachhinein betrachtet, auch ganz logisch ist, denn „erfolgreiche“ Blogger und Instagramer arbeiten ja schon viel länger an ihrem Erfolg. Ich persönlich finde es ganz schwierig sich von anderen Accounts, vor allem in Instagram abzuheben oder hervorzustechen. Das wäre dann ein Vollzeitjob!

Für mich stellt sich die große Frage, warum folgen einem Follower? Ist einfach die Person interessant oder der Feed einheitlich gestaltet. Ich bin nach wie vor am Tüfteln, wie mein perfekter Instagram Account aussieht. Für mich kann ich die Frage ganz klar beantworten, ich folge jemandem, wenn ich den Blog lese oder wenn ich jemanden optisch (Stil) ansprechend bzw. inspirierend finde. Natürlich sollte auch der Feed einheitlich sein, aber auf keinen Fall perfekt.

Weg mit den Gedanken,  sich mit anderen zu Vergleichen!

Auch das habe ich mir abgewöhnt. Gerade in der Bloggerwelt ist es schwierig, sich von anderen abzuheben und dann auch noch aufzufallen. Aber Leute, ich bin so wie ich bin und werde mich deshalb auch nicht verändern. Ich möchte authentisch bleiben und das ist es, was für mich zählt. Natürlich nehme auch ich die eine oder andere Kooperation an, aber nur,  wenn ich selbst von einem Produkt überzeugt bin.

Wo bleibt der Spaß?

Dieser Punkt hat auch etwas mit dem Ersten zu tun, denn immer wieder sehe ich Blogger, die großartige Kooperationen, eventuell aufgrund ihrer hohen Follower-Anzahlen an Land ziehen (natürlich auch verdient!). Weg mit dem Vergleichen! Ich habe mir wieder in Erinnerung gerufen, warum ich das Bloggern angefangen haben, nämlich aus Spaß am Schreiben und um mich mit anderen Menschen auszutauschen. Um einen Blog erfolgreich zu betreiben und damit auch Spaß zu haben, muss es keine Kooperationen geben. Mein Motto ist Qualität statt Quantität!

Wie geht’s weiter mit LIFESTYLE BAZAR?

Ich liebe die Bloggerwelt und diese ist zu einem wichtigen Bestandteil in meinem Leben geworden. Ich liebe es zu schreiben und mich mit anderen Menschen auszutauschen, das ist eins meiner Hobbies. Deshalb wird es meinen Blog auch weiterhin geben und wie vielleicht einige von euch wissen, gibt es ab sofort regelmäßige Gastbeiträge von meiner lieben Schwiegermama, Maria. Zudem habe ich auch ein neues Format den Blogger-Talk erstellt, wo ich einflussreiche Persönlichkeiten aus der Bloggerbranche interviewe. Außerdem stehen noch weitere Kooperationen an, wo ich mich schon besonders freue, euch bald davon berichten zu dürfen!

xoxo, Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.