Lifestyle, Personal

Life Update #5: Also fangen wir damit an! Umweltschutz & Nachhaltigkeit

Fangen wir damit an, uns selbstständig zu informieren und zu handeln, so würde ich den letzten Satz des Beitrages der lieben Julia ‚Vor Millionen von Jahren‘ zu Ende führen. Fangen wir endlich an, nicht nur an uns zu denken, sondern auch an unsere Mitmenschen, Kinder und Kindeskinder…

Der o.ä. Beitrag mit den persönlichen Worten spricht mir nicht nur aus der Seele, sondern diese Worte treffen meiner Meinung auf den Punkt und könnten kein besserer Einstieg in das Thema Nachhaltigkeit und Umweltverschmutzung sein. Sehr lange habe ich überlegt wie ich zu dem o.a. Punkt Stellung nehmen kann.

Gerade bei so emotionalen Themen, die jedermann betreffen, ist es nicht so einfach, die richtigen Worte zu wählen, um nicht gleich einen Shitstorm auszulösen. Erst seit einigen Jahren setze ich mich mit den Themen Nachhaltigkeit und Umwelt auseinander, davor ist das Thema schon präsent gewesen, war aber nicht wirklich in meinen Alltag integriert. Sich keine Gedanken über Nachhaltigkeits- und Umweltthemen zu machen ist leicht, und wer hat es nicht gerne einfach. Ich habe aufgehört diesem Denkmuster nachzugehen und habe vor Jahren angefangen über o.a. Themengebiete zu recherchieren und war damals schon schockiert, wie mit Umwelt und Tier umgegangen wird. Das Thema hat mich so sehr geschockt und mitgenommen, dass ich eine Zeit lang auf Fleisch, Milchprodukte und Eier verzichtet habe. Auch ich wollte/will ein Teil dieser Menschen sein, die dazu beitragen eine „bessere“ Welt zu schaffen.

Ich habe gelernt, dass ich nicht von heute auf morgen perfekt sein muss/kann. Auch kleine Schritte tragen dazu bei, die Welt ein klein wenig besser zu gestalten. Leider gaukelt einem die Modeindustrie vor, immer neue Teile zu benötigen um sich gut zu fühlen, auch ich bin sehr oft Opfer von solchen Käufen, die ich aber sehr stark zu reduzieren versuche. Zum größten Teil trinke ich Soja Milch oder versuche „nur“ ein bis zweimal pro Woche Fleisch zu konsumieren. Auch ein eigenes Gemüsebeet gibt es seit letztem Jahr. Für einige mag das vielleicht nicht effizient genug wirken, aber Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden.

Wichtig ist, dass jeder Mensch seinen Beitrag zur Problematik beiträgt und sich informiert – auch wenn man sich dafür Zeit NEHMEN MUSS. Aber schließlich leben nicht nur wir in dieser Welt, sondern einmal auch unsere Kinder, Kindeskinder usw.

Meine Empfehlungen:

Dokumentationen auf Netflix:
Chasing Coral
Cowspiracy – Das Geheimnis der Nachhaltigkeit
Podcasts:
dariadaria

*Der Beitrag basiert lediglich auf meinen persönlichen Empfindungen. Mir ist es wichtig ein Zeichen zu setzen und meine Leser zum Nachdenken anzuregen. Auch ich versuche Step by Step in eine nachhaltigere Zukunft zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.