Food, Lifestyle

Food Diary: What I Eat in a Day #1

Nicht immer habe ich einen Plan, was ich eigentlich die Woche über Essen möchte. Manchmal gelingt es mir, einen Essensplan zu erstellen und ich schreibe brav, meistens am Sonntag, meine kulinarischen Ideen, was ich essen bzw. zubereiten möchte, auf. Aber oft weiß ich auch einfach nicht, was ich essen möchte/sollte und da kommt dann auch die eine oder andere Bestellung beim Asiaten oder sonstigen Lieferservices dazwischen. Da ich selbst sehr gerne bei anderen Bloggern ihr persönliches Food-Tagebuch lese und generell im Internet stöbere, was denn andere so essen und am besten gleich die Rezepte dazu liefern, habe ich gleich einmal einen Wochentag mit meinen Mahlzeiten zusammengefasst – vielleicht kann ich ja damit den ein oder anderen inspirieren. Nicht immer sind es exakt drei Mahlzeiten, meistens nasche ich noch Nüsse oder Trockenfrüchte, die sorgen vor allem im Büro für reichlich Energie und hilfen gegen Heißhunger. Schreibt mir gerne in die Kommentare, ob ihr mehr von „What I Eat in a Day“ Beiträgen lesen möchtet.

Frühstück

Jeden Morgen gibt es mindestens einen Kaffee – am besten einen Cappuccino. Dazu esse ich gerne Haferflocken, die ich vorher mit heißem Wasser aufgieße. Dazu ein paar Löffel Yoghurt, eine Banane und einige klein geschnittene Stückchen Papaya – fertig ist mein Frühstück!

Mittagessen

Zu Mittag gab es einen köstlichen Vogerlsalat, mit Spargel, Melone, Avocado, Granatapfelkernen, Brit-Käse und Pinienkernen. Den Salat habe ich etwas gesalzen und gepfeffert und anschließend mit Olivenöl,  Essig und Balsamico verfeinert.

Abendessen & Nachspeise

Ich liebe asiatisches Essen und deshalb bestelle ich des öfteren bei meinem Lieblingsasiaten eine Lachs-Teriyaki Box. Außerdem gibt es fast jeden Tag etwas Süßes bei mir, das muss einfach sein. Selten gibt es Tage, wo ich nichts nasche. Ich kann einfach nicht ohne! Vor allem Schokolade schmeckt mir sooooooo gut. An diesem Abend war es ein Schaumbecher mit Kokosstreusel! Was soll ich sagen ‚I love it‘.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.