Food

Dinkel Vollkorn Marillenkuchen

Am Wochenende habe ich frische Marillen bekommen und mit diesen gleich einen leckeren Marillen Kuchen gebacken. Eines kann ich euch sagen, er hat super lecker geschmeckt. Besonders wichtig war mir, dass der Teig wenig Zucker hat, denn ich mag es nicht, wenn ein Kuchen so süß ist.

Die Zutaten:

  • 100 Milliliter Milch
  • 130 Gramm Butter
  • 80 Gramm Kristallzucker
  • Marillen (teilen in zwei Hälften und entkernen)
  • 230 Gramm Dinkel-Vollkornmehl
  • 2-3 Eier
  • 1/2 Packung Vanillinzucker
  • 1/2 Packung Backpulver

20160709_210502

Zuerst die Butter schmelzen lassen und dann zu einer cremigen Masse verrühren (mixen). Danach alle weiteren Zutaten hinzugeben, bis es eine cremige Masse ist. Die Reihenfolge der Zutaten ist egal. Wichtig ist nur, dass die Butter zuerst eingerührt ist.

20160703_104139

Nehmt ein Backblech und legt es mit Backpapier aus. Ihr könnt aber auch gerne eine Kuchenform nehmen. Ich habe es ohne gemacht. Breitet den Teig relativ dünn (ca. 1 cm dick) aus und drückt danach die Marillen hinein.  Danach kommt das ganze bei zirka 150 Grad und 45 Minuten bei Heißluft in das vorgeheizte Backrohr.

20160709_212758

20160709_212840

So sieht der fertige Kuchen aus. Lasst ihn noch etwas auskühlen und dann könnt ihr ihn schon servieren.

20160709_220457

Streut noch etwas Staubzucker drüber und ihr habt den perfekten Kuchen.

20160710_094350

11 thoughts on “Dinkel Vollkorn Marillenkuchen

  1. Oh wie lecker! Ich liebe Marillenkuchen <3 Den habe ich als Kind immer bei meiner Oma bekommen! Und bis heute freue ich mich auf die Marillenzeit 🙂

    Alles Liebe,
    Trixi

  2. Hmmmm Marillenkuchen, wie lecker. Schon alleine bei dem Wort hab ich den leckeren Duft des Marillenkuchens meiner Mama in der Nase. Ich kann mich aber beim besten Willen nicht mehr daran erinnern wann ich den letzten gegessen hab. Es wird definitiv wieder Zeit. Liebe Grüße Iris <

  3. Wie schnell kannst du so ein Stück Kuchen zu mir schicken, ich sterbe für Obstkuchen, am allerliebsten Zwetschkenfleck ODER, rate mal: Marillenkuchen, der schaut soooo saftig und lecker aus und ich werde den gleich das WE nachbacken. Vielen Dank für das Rezept, ich habe wirklich das Gefühl, ich kann ihn riechen. HUNGER 😉 Alles Liebe und ein wunderschönes Wochenende wünsche ich dir, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

  4. Marillenkuchen ist mein absoluter Lieblingskuchen! In einer Dinkel-Vollkorn Variante habe ich ihn jedoch noch nicht probiert. Das wird sich aber bald ändern! 🙂 Liebe Grüße, Michaela

  5. Mmh, dein Marillenkuchen sieht köstlich aus ! 😀
    Ich backe zwar total gerne, aber Marillenkuchen habe ich tatsächlich noch nie versucht zu backen.
    Sollte ich mal einen machen, werde ich den Rezept verwenden, klingt echt gut 🙂

    Alles Liebe,
    Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.