Fashion

3 Tipps worauf ihr beim Bikinikauf achten solltet + Trends

30. Juni 2017

Meine Lieben, jetzt ist endlich die Sommerzeit da und sobald mir heiß wird, zeihe ich einen meiner Bikinis an und ich springe sofort ins Pool. Ein Bikini sollte immer perfekt sitzen, denn sonst sieht man gleich Speckröllchen. Ja auch ich habe leider einige Bikini Fails, die zu knapp sind und dann verrutschen und dann kommen plötzlich Speckröllchen ans Tageslicht, die gar nicht vorhanden sind. Deshalb habe ich mir die letzten Jahre einige Bikinis zugelegt, die auch wirklich sehr gut passen und in denen ich mich auch äußerst wohl fühle.

3 Tipps worauf ihr beim Bikinikauf achten solltet 

  1. Wenn ihr viel auf dem Rücken liegt, dann kauft auch am Besten Oberteile mit Verschluss, denn die zum Binden drücken nur.

2. Probiert unbedingt die Bikinis, bevor ihr sie kauft, damit ihr ihn nicht unnötig umtauschen müsst.

3. Ich mag am liebsten Bikinihösschen mit Gummizug auf der Seite, diese sitzen einfach besser, als die zum Binden.

Mein persönlicher Bikini Tipp für eine kleine Oberweite

Wenn ihr eure Oberweite ein bisschen größer schummeln wollt, dann greift zu Bikinis mit Verzierungen am Oberteil wie  Fransen oder Raffungen. Die polstern das Dekolleté optisch auf aber auch bunte, helle Farben und große auffällige Muster lassen den Busen größer wirken. Oder ihr nehmt einfach Push-Up Bikinis mit integrierten oder herausnehmbaren Pads.

Mein persönlicher Bikini für breite Hüften/einen großen Po

Wenn ihr eure breiten Hüften kaschieren wollt, dann ist es besser unauffälligere Bikinihösschen zu tragen. Modelle in dunklen Farben oder dezente Prints sind immer eine gute Wahl. Und wenn ihr  einen Bikini-Slip mit einem etwas höherem Beinausschnitt und ausreichend breiten Seitenbündchen wählt dann streckt das eure Beine und sieht schmeichelhafter.Das Oberteil kann ruhig etwas auffälliger gewählt sein, dies lenkt das von den breiten Hüften ab.

Meine persönlichen Trends

Meine neueste Errungenschaft ist der gelbe Neon Bikini von Calvin Klein. Er war zwar etwas teuer, um die 60 Euro, jedoch sitzt er perfekt. Außerdem liebe ich die Farbe, sie hat etwas Besonderes an sich. Außerdem kaufe ich meine Bikinis bei Calzedonia, Hollister und H&M. Der schwarze hochgeschlossene Bikini mit dem Blumenprint ist einer mit einer High Waiste Hose und ich trage ihn sehr gerne. Man fühlt sich einfach sicher beim schwimmen – er sitzt sehr eng aber es verrutscht nichts.

Hier könnt ihr jedenfalls den Calvin Klein Bikini Nachshoppen. Übriges trage ich die Größe S als Oberteil und M als Höschen.

 Was sind eure persönlicher Bikini-Trends?

Liebe Grüße, Eure Nina

lifestyle-bazar-fb-2

-Bilder Copyright Lifestylebazar by Nina-

-Produktbilder Copyright by Amazon-

*Der Beitrag enthält Affiliate Links

Was bedeuten Affiliate Links?

Am Kaufpreis ändert das für euch nichts, jedoch bekomme ich eine Provision , sobald ihr etwas über den Link kauft.

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

WISHLIST: SHINE WITH ME IN ROSÈ

Ich schmücke mich sehr gerne mit Roséfarbenen Schmuck, da dieser meinen Hauttyp besonders gut zur ...

Farm Feeling: Ferien am Bauernhof

Wer hat in seiner Kindheit auch öfters seine Ferien am Bauernhof verbracht? Ich durfte in den Ferie...

KOMM MIT BACKSTAGE: Fashion Show in Kitzbühel

Meine Lieben, habt ihr euch auch immer gefragt, wie es bei den Vorbereitungen bei diversen Modenscha...

Simple Text

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

WISHLIST: SHINE WITH ME IN ROSÈ

Ich schmücke mich sehr gerne mit Roséfarbenen Schmuck, da dieser meinen Hauttyp besonders gut zur ...

Farm Feeling: Ferien am Bauernhof

Wer hat in seiner Kindheit auch öfters seine Ferien am Bauernhof verbracht? Ich durfte in den Ferie...

KOMM MIT BACKSTAGE: Fashion Show in Kitzbühel

Meine Lieben, habt ihr euch auch immer gefragt, wie es bei den Vorbereitungen bei diversen Modenscha...

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Dorothea 5. Juli 2017 at 20:51

    Schöner Beitrag! 🙂

    Alles Liebe,
    Dorothea
    http://justambitious.com/

  • Leave a Reply

    *